Von der Ausschreibung zur Begegnung

Begegnungen mit Autor-Übersetzerteams im Rahmen der „ch Reihe an den Schulen“ stehen sämtlichen Schulen der Sekundarstufe II offen, also den Mitteschulen und Fachhochschulen aus allen Sprachregionen der Schweiz. 

Jedes Jahr stellt die ch Reihe eine Liste von Autor/-innen und Übersetzer/-innen zusammen, die bereit sind, interessierte Schulklassen in der ganzen Schweiz zu besuchen. Die Ausschreibung erfolgt jeweils zu Beginn des neuen Schuljahrs. Anmeldungen werden bis zum 31. Oktober entgegen genommen und gelten für das kommende Kalenderjahr. Die Anzahl Lesungen ist beschränkt. Bei grosser Nachfrage kann daher nur eine Begegnung pro Schule bewilligt werden. Es wird ausserdem auf eine gleichmässige Verteilung der Sprachregionen und der Autor-Übersetzerteams geachtet. Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Schulen Bescheid, ob ihre Anmeldung gut geheissen wurde. 

Ende November werden den Schulen sowie den Autoren und den Übersetzern eine Vereinbarung und nähere organisatorische Angaben zugestellt. Datum und Zeit der Begegnung vereinbaren die Schulen direkt mit dem Autor-Übersetzerteam. Eine Lesung dauert maximal zwei Lektionen (ca. 90 Minuten). Für die Unterrichtsvorbereitung ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Fächern der Originalsprache (Französisch oder Italienisch) und der Übersetzungssprache (Deutsch) sinnvoll. Ideen für die Vorbereitung der Lesung sind im Merkblatt Didaktische Anregungen zu finden.  Im Anschluss an die Begegnung geben die Schulen eine Rückmeldung an die ch Stiftung.

Die Begegnungen sind für die beteiligten Schulen kostenlos. Sie können sich mit einem freiwilligen Beitrag an den Kosten beteiligen. Dies ist jedoch keine Bedingung für die Teilnahme. 

ch Reihe an den Schulen

Incardona-Oesch.jpg
Der Autor Joseph Incardona und Daniel Oesch, der Übersetzer seines Buchs "Permis C / Nächster Halt: Brig" zu Besuch an der Kantonsschule Sargans. en savoir plus

Foto-Zschokke-Zuercher

Erhalten Sie einen Eindruck der Begegnung mit Matthias Zschokke und seiner Übersetzerin, Patricia Zurcher, am Seeland Gymnasium in Biel.
Mehr erfahren

Neuerscheinungen

Tout est toujours beau

Weber, Julia

Tout est toujours beau

Newsletter

Informieren Sie sich über die aktuelle Ausschreibung.

Newsletter abonnieren