ch Reihe
Literatur aus der Schweiz in Übersetzung

Foto-Buecher-de

Die ch Reihe ist ein Projekt der ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit. Mit Druckkostenzuschüssen unterstützt sie seit 1974 literarische Übersetzungen zwischen den Landessprachen und fördert auf diese Weise den literarischen Austausch über die Sprachgrenzen hinweg. Jahr für Jahr werden  fünf bis acht Bücher von Schweizer Autorinnen und Autoren in eine andere Landessprache übersetzt. Diese Buchreihe ist darum die kleinste Universalbibliothek der Welt: Sie präsentiert die Schweizer Gegenwartsliteratur in einer exquisiten Auswahl als ein Werk von Übersetzerinnen und Übersetzern. Und sie ist der schönste Beweis dafür, dass Übersetzungen die fünfte Schweizer Literatur sind.
Die ch Reihe wird mit freiwilligen Beiträgen aller Kantone finanziert. Neben der Förderung von literarischen Übersetzungen organisiert die ch Reihe verschiedene kleinere und grösseren Veranstaltungen sowie Lesungen und Begegnungen mit Autoren und Übersetzern an Mittelschulen.

Newsletter abonnieren 

 


 

Neuerscheinungen

Hoch oben im Tal der Wölfe

Meizoz, Jérôme

Hoch oben im Tal der Wölfe

Newsletter

Informieren Sie sich über Neuigkeiten aus der ch Reihe.

Newsletter abonnieren