Haus der Kantone

2007 haben die Kantonsregierungen entschieden, an der Speichergasse 6 in Bern ein Haus der Kantone einzurichten. Seit dem Bezug im Sommer 2008, arbeiten hier die Sekretariate von 13 interkantonalen Regierungs- und Direktorenkonferenzen sowie Institutionen aus deren Umfeld. Das Haus der Kantone stärkt die interkantonale Zusammenarbeit und schafft Synergien unter den Konferenzen. Es bietet eine Infrastruktur an zentraler Lage: Hier treffen sich Vertreterinnen und Vertreter der Kantone zu Arbeitssitzungen und Konferenzen und pflegen den Kontakt mit dem Bund.

Die ch Stiftung ist Mieterin des Hauses der Kantone. Sie betreibt das Haus und bewirtschaftet den Empfang und die Konferenzräume. Ausserdem bietet die ch Stiftung Dienstleistungen für interkantonale Institutionen an:

  • Sprachendienst: Übersetzungen aus dem Deutschen, Italienischen und Englischen ins Französische; Koordination von Übersetzungen anderer Sprachkombinationen mit externen Übersetzer/-innen
  • Informatikdienst: Arbeitsplatzinfrastruktur, Betrieb von Fachapplikationen, Cloudlösungen und Telekommunikation
  • Finanz- und Personaladministration